Wie ich zu Lacher kam

Im 2. Jahr meines Fach-Abis merkte ich, dass ich endlich in das Berufsleben starten wollte, und war auf der Suche nach einer Ausbildung. Ein Bekannter der bei Lacher arbeitet und dort auch selbst seine Ausbildung absolvierte, meinte zu mir ich soll mich dort bewerben. Gesagt – Getan. Kurz nachdem ich mich beworben hatte, fand die Hobit in Darmstadt statt wo ich am Lacher-Stand auch Herr Göttgens und das Ausbildungsteam schon einmal etwas kennenlernte. Nach einem Einstellungstest hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch mit Herr Göttgens. Dieser bot mir an bis zum Start der Ausbildung als Aushilfskraft im Lager zu arbeiten, was ich auch tat. Im Lager lernte ich bereits einen großen Teil unseres Inventars kennen, was  vor allem im Key Account Gastronomie ein großer Vorteil ist, da ich bereits sehr viele Artikel kenne und auch weiß wo ich diese im Laden und bei welchem Hersteller finde.

mehr erfahren

Du hast Lust dich zu bewerben?

Recent Posts